Startseite2019-05-13T12:04:13+02:00

Über uns

Humanitäre Hilfe ist heute so wichtig wie selten zuvor: Die Zahl der Menschen in Not steigt weltweit von Jahr zu Jahr, und noch nie waren so viele Menschen auf der Flucht. Eine wirksame Hilfe, welche die Menschen in größter Not unparteiisch unterstützt, ist deshalb für Millionen Betroffene von existentieller Bedeutung. Zugleich wird die humanitäre Hilfe heute vielfach hinterfragt, angegriffen oder bleibt sehr schlecht finanziert. Der erste deutsche Think Tank für humanitäre Hilfe, das „Centre for Humanitarian Action“ (CHA) setzt sich deshalb für eine unabhängige Analyse, kritische Diskussion und öffentlichkeitswirksame Vermittlung humanitärer Hilfe ein. 

Ausschreibung: wiss. Mitarbeiter/in

Wir suchen eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für das Centre for Humanitarian Action (CHA).
Das CHA, eine Einrichtung der Maecenata Stiftung, hat zeitnah eine Stelle in Vollzeit in seinem Büro in Berlin-Mitte zu besetzen.
Das CHA soll die prinzipienorientierte humanitäre Hilfe stärken. Als unabhängige Einrichtung trägt es zu Analyse und Reflexion, Debatte und Vermittlung von humanitärer Hilfe bei. Für diese Aufgabe suchen wir eine/n engagierte/n und selbstständig wissenschaftlich arbeitende/n Mitarbeiter/in.

Kritik an humanitärer Hilfe Deutschlands

Interessanter Artikel im Magazin “welt-sichten” zur mangelhaften Strategie der deutschen humanitären Hilfe, in dem CHA-Direktor Ralf Südhoff zitiert wird und die Bundesregierung und Hilfsorganisationen vor einem ‘Weiter so’ warnt. Neben Südhoff kommen auch drei weitere Sachverständige zu Wort, die am 20. März 2019 zur Anhörung des Bundestagsausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe geladen waren.