Volles Haus bei der CHA Auftaktveranstaltung2019-04-02T14:33:08+02:00

Volles Haus bei der CHA Auftaktveranstaltung

Wir freuen uns über die zahlreichen Gäste, die an unserer Auftaktveranstaltung teilgenommen haben. Neben Staatsminister Niels Annen, haben in zwei Panels sowohl Vorstände von deutschen Hilfsorganisationen, als auch internationale Gäste die Frage diskutiert: „Humanitäre Hilfe in der Krise – Deutschland nur ein kleiner Riese?“.

Staatsminister Niels Annen vom Auswärtigen Amt im Gespräch mit CHA Direktor Ralf Südhoff zur Frage: Ist Deutschland vor allem finanziell ein humanitärer Riese – und wo mangelt es noch an Strategien und internationalem Engagement? 

Selbstkritik: Auch deutschen Hilfsorganisationen mangelt es teils noch an Expertise und Kapazitäten in humanitären Fragen und Krisen. Die Vorstände Florian Westphal (links), Cornelia Füllkrug-Weitzel und Oliver Müller fanden offene Worte.

Was ist Deutschlands Potential und wo müssen wir noch besser werden? Ob Lokalisierung, humanitäre Prinzipien oder der „Nexus“ von humanitärer Hilfe, Entwicklung und Frieden – Suzanna Tkalec, Véronique De Geoffroy und Liliane Bitong Ambassa nahmen kein Blatt vor den Mund.    

Hier finden Sie das Programm und die Gäste der Auftaktveranstaltung.

Hier finden Sie die PPT der Veranstaltung.